Tukul

Tukul – das ist Amharisch (die offizielle Landessprache Äthiopiens) und bedeutet „Rundhaus“. Der Name unseres Vereins ist Programm: Kindern ein Zuhause und damit eine Zukunft zu ermöglichen.

Über uns

Zinabua & her children
Zenebech& two daughters
Zenebech & Nigist
Womite &Genet famlies
Womite & his children
Sisay Tarekegn
Tekalign Markos
Tigiait Paoulos
Tsganesh Demisse
Tsion Yirgu
Redeit Tomas
Nigist Gujo
Mimi Muse
Micky Demisse
Meskerem and her mother
Kidist Addisu
Kilip Haleka
Matiwos Womite
Mehal hizikel
Mekidelawit Tekalign
Meseret & her child
Kebebush & her daughter
Kalkidan Menigesha
Kalikidan Bayu
Helen Geremew
Helen
Genet & her children
Bayu & his children
Buzinesh & her children
Dibora Fetu
Ejigayehu & her grand daughter
Eterusalem Zenu
Fiseha Findiga
Banke Womite
Atsede &Tigisit
Aster & Rediet
Asrat & her daughter
Amarech & her children
Airi & Dibora
Abidela Ahimed

Viele Kinder in Äthiopien wachsen unter sehr schwierigen Bedingungen auf.


Sie leben  in einer Welt mit HIV/Aids.

Das bedeutet: Nicht wenige Kinder haben einen Elternteil, oder gar beide verloren; oder sie leben in einer Familie, deren Alltag durch das Virus massiv beeinträchtigt wird – gesundheitlich und sozial.

Einige Kinder, die in der Stadt Awassa leben, haben wir persönlich kennen gelernt. Ihnen wollten wir helfen.

Darum haben wir den Verein Tukul gegründet.

Tukul – das ist Amharisch (die offizielle Landessprache Äthiopiens) und bedeutet „Rundhaus“. Der Name unseres Vereins ist Programm: Kindern ein Zuhause und damit eine Zukunft zu ermöglichen. Auf diesen Seiten stellen wir ihnen unsere Arbeit vor und freuen uns über ihr Interesse.

Unsere Arbeit

Kindern helfen die
ihre Eltern verloren haben


Mit Unterstützung des Vereins erhalten Kinder in ihren Pflegefamilien die nötige Grundversorgung: Darin enthalten ist ein Lebensmittelzuschuss für die ganze Familie.


Derzeit werden 25 Kinder in
Pflegefamilien unterstützt


Eine einheimische, professionell ausgebildete Sozialarbeiterin, besucht die Familien regelmäßig, begleitet den Lernprozess der Kinder und kontrolliert die häuslichen Lebensbedingungen.

Das Wichtigste ist eine gute Schulbildung 

damit sie die Chance auf eine berufliche Zukunft haben.


Deshalb besuchen die meisten Kinder

eine kostenpflichtige Privatschule, die wir bezahlen. In ihnen sind die Klassen wesentlich kleiner, außerdem besteht ein Ganztagsangebot.

Kontaktieren Sie uns